Büren: 02951 9857-0 | Bad Wünnenberg: 02953 9857-0 | Paderborn: 05251 28899-0

Freier Unternehmensberater oder doch nur Angestellter?

Diese Frage hatte das LAG Köln (Az. 9 Ta 31/19) zu beantworten.

Ein Unternehmensberater, der zunächst zur Aktualisierung des QM-Systems engagiert worden war, konzentrierte sich später während der Hauptarbeitszeiten von montags bis freitags 8.00 – 18.00 Uhr auf die Kundenbetreuung.

Er erhielt eine digitale Stempelkarte, eine firmeninterne Mailadresse, einen eigenen PC und ein eigenes Telefon. Er war der Geschäftsführung direkt unterstellt und arbeitete zu wesentlichen Teilen auf Weisung der Geschäftsführung.

Das LAG Köln hat unter diesen Voraussetzungen ein Arbeitsverhältnis angenommen. 

Die Annahme stütze das LAG auf die Tatsache, dass der Unternehmensberater keine eigenen Arbeitnehmer eingesetzt hat, keine Investitionen getätigt hat und sämtliche Betriebsmittel vom Arbeitgeber erhielt.

Auch hatte er kein nennenswertes unternehmerisches Risiko.

Das LAG Köln betonte nochmals, dass es nur darauf ankommt, wie das Beschäftigungsverhältnis praktisch durchgeführt wird.

Völlig unerheblich ist es, welche Vorstellungen die Parteien zu diesem Beschäftigungsverhältnis entwickeln.

Franz-Josef RehmannRechtsanwalt und Notar
FRANZ-JOSEF REHMANN

Tel. (02951) 9857-0
Fax (02951) 9857-32
Franz-Josef@rehmann.de
Burgstraße 13, 33142 Büren